OA Dr. Andreas Lunzer

drlunzer

Über mich

Oberarzt an der Abteilung für Orthopädie – Universitätsklinikum Krems

 

bisher:

  • Facharzt im Wirbelsäulenteam an der Univ. Klinik für Orthopädie Wien, AKH Wien
  • Leiter des Wundteams
  • Stellv. Leiter der Osteoporoseambulanz

Ausbildungsstellen:

  • Universitätsklinik für Orthopädie Wien / Medizinische Universität Wien
  • Universitätsklinik für Unfallchirurgie / Medizinische Universität Wien
  • Chirurgische Abteilung + Neurologische Abteilung / SMZ Ost
  • Orthopädie, Mount Sinai Hospital, Universität von Toronto, Kanada

Internationale und nationale Zusatzqualifikationen & Kurse:

  • Hospitation & Spezifischer XIA Workshop zur Wirbelsäulenchirurgie, Werner Wicker Klinik, Bad Wildungen/ Deutschland
  • AO Spine Live Tissue Training – The Prevention and Management of Complications in Spine Access Surgery – Straßburg /Frankreich
  • ÖÄK-Zertifikat Ärztliche Wundbehandlung
  • Operationskurs 1 – Dorsale und ventrale Wirbelsäulenzugänge – Anatomisches Institut der Univ.des Saarlandes/ Homburg/ Deutschland
  • European Spine Course Diploma der Eurospine Foundation 2011
    • Course 1 – Vienna
    • Course 2 – Nottingham / England
    • Course 3 – Lille / France
    • Course 4 – Barcelona / Spain
    • Course 5 – Budapest / Hungary
  • Kyphoplastiekurs – Fa Medtronic  Salzburg
  • Vertebral Body Stenting Kurs – Fa. Synthes – Salzburg
  • Spine Kadaverkurs HWS– Fa. DePuy – Salzburg
  • Spine Kadaverkurs LWS– Fa. DePuy – Salzburg
  • 2x Operationskurs WS Graz

Mitgliedschaften

  • Ordentliches Mitglied in der Österreichischen Gesellschaft für Orthopädie
  • Ordentliches Mitglied in der Österreichischen Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie
  • Ordentliches Mitglied der Eurospine, the Spine Society of Europe
  • Ordentliches Mitglied der AO Spine
  • Ordentliches Mitglied in der Österreichischen Gesellschaft für Tumororthopädie

PUBLIKATIONEN

Originalarbeiten (Erst- und Coautorschaften):

  • Feasibility of life-supporting first-aid (LSFA) training as a mandatory subject in primary schools
    T Uray, A Lunzer, et al., Resuscitation xxx(2003) 1
  • Biopsie, altmodisch aber zielführend; A. Lunzer, et al.; Jatros Orthopädie 2(2008) 14-15 & Jatros Hämatologie & Onkologie 2(2008) 42-44
  • Diagnostik vor Operationen an der Wirbelsäule; A. Lunzer, J.G. Grohs; Jatros 2(2008) 70-71 & Leading Opinions Orthopädie 2(2008) 60-61
  • A prospective cohort study on the effectiveness of 3500 IU versus 5000 IU bemiparin in the prophylaxis of postoperative thrombotic events in obese patients undergoing orthopedic surgery; P. Vavken, A.Lunzer, J.G. Grohs; Wien Klin Wochenschr(2009) 121:454-458
  • Long-term Experience with Chiari’s Osteotomy; R. Kotz, C. Chiari, J. Hofstätter, A. Lunzer, P. Peloschek; Clin Orthop. Relat Res (2009) 467:2215-2220
  • Die operierte Wirbelsäule; A. Lunzer, J.G. Grohs 2(2009) Jatros Orthopädie
  • Das unausgeglichene sagittale Profil in Jugend und Alter; A. Lunzer, J.G. Grohs 2(2009) Jatros Orthopädie
  • Thromboseprophylaxe in Orthopädie und Sportmedizin; P. Vavken, A. Lunzer, J.G. Grohs 6(2010) Der Mediziner
  • Die Wirbelsäule bei generalisierten Erkrankungen; A. Lunzer 3(2011) Jatros Orthopädie & Rheumatologie
  • Long-term Experience with Chiari’s Osteotomy; Rainer Kotz, Catharina Chiari,Jochen G. Hofstaetter, Andreas Lunzer, Philipp Peloschek; Clinical Orthopaedics and Related Research. 04/2012; 467(9):2215-2220. DOI:10.1007/s11999-009-0910-y
  • Parallel Imaging of the Cervical Spine at 3T: Optimized Trade-Off between Speed and Image Quality.;J. Fruehwald-Pallamar, P. Szomolanyi, N. Fakhrai, A. Lunzer, M. Weber, M.M. Thurnher, M. Pallamar, S. Trattnig, D. Prayer, I.M. Noebauer-Huhmann;American Journal of Neuroradiology. 05/2012; DOI:10.3174/ajnr.A3101
  • Die junge Wirbelsäule bei Arbeit, Sport und Freizeit; A. Lunzer 3(2012) Jatros Orthopädie & Rheumatologie
  • Bewegung, Sport & Sex: Belastungen für die Wirbelsäule des jungen Patienten; A. Lunzer 1(Mai/2012) DAM Die Allgemeinmediziner
  • Wenn chronische Lumbalgien die Sexualität beeinträchtigen; A.Lunzer; 16 (2012) Ärzte Woche
  • Minimalinvasive Operationstechniken der WS – Bericht zum 13. Wirbelsäulensymposium der österreichischen Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie; A. Lunzer 3(2013) Jatros Orthopädie & Rheumatologie
  • Instabilität und Stenose der Wirbelsäule – Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung; A.Lunzer 4(2014) Jatros Orthopädie & Rheumatologie
  • A Prospective, Active-control, Non-inferiority Study of the Effectiveness of Low Molecular Weight Heparin in the Prophylaxis of Postoperative Thrombotic Events in Patients Undergoing Spinal Surgery; Lunzer A, Vavken P, Grohs JG (2015) Orthop Muscul Syst 4: 185. doi: 10.4172/2161-0533.1000185

Poster und Vorträge

  • 29. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie in Wien
    „Hoch- versus konventionell dosierte Thromboseprophylaxe mit Bemiparin in adipösen Patienten“ 
P. Vavken, A. Lunzer, J.G. Grohs, Wien
  • Wirbelsäulensymposium Jänner 2009
    „Sicherheit der Thromboseprophylaxe bei Operationen mit Eröffnung des Spinalkanals (STOES)“; A. Lunzer, J.G. Grohs
  • vfwfUNIVERSITÄTSVORLESUNG Juni 2009
  • Efort Madrid 06/2010:                  P. Vavken, A. Lunzer, J.G. Grohs;           „A prospective observational study on the effectiveness and safety of Bemiparin after operations with opening of the spinal canal”
  • Eurospine Vienna 09/2010:        P. Vavken, A. Lunzer, J.G. Grohs; „Postoperative antithrombotic therapy after spine operations – negligent or safe and effective?“
  • Fortbildung an Univ. Klinik für Unfallchirurgie Februar 04
  • Fortbildung an Univ. Klinik für Unfallchirurgie Juli 04
  • Vortrag Universitätsklinik für Unfallchirurgie Februar 05
  • Vortrag an der Abteilung für Unfallchirurgie gemeinsam mit Prim.Univ.Prof M.Mousavi Mai 05
  • Journalclub Univ. Klinik für Orthopädie Jänner 07
  • wissenschaftlichen Sitzung ÖGO Februar 07 Innsbruck:
    „Revisionen von Hüfttotalendoprothesen mittels modularer femuraler   Resektionsendoprothese (KMFTR): 2 – 19 Jahr Ergebnisse“ A. Lunzer, A. Giurea, R. Kotz
  • Journalclub Univ. Klinik für Orthopädie Jänner 08: „Surgical Interventions for Lumbar Disc Prolapse – Updated Cochrane Review“
  • Fortbildung an Univ. Klinik für Orthopädie Juni 08: „The Surgical Management of Degenerative Lumbar Spondyloliosthesis“
  • Efort Kongress 2009 Vienna: Eine prospektive Kohortenstudie zur Effektivität von 3,500 IE und 5,000 IE Natrium-Bemiparin in der Prophylaxe postoperativer thrombostischer Ereignisse in adipösen orthopädischen Patienten.“
  • Eurospine Vienna 09/2010: „Postoperative antithrombotic therapy after spine operations – negligent or safe and effective?“
  • Symposium der österreichischen Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie, Wien 01/2012: „Lumbago und Sex“;
  • 53. Österreichischer Chirurgenkongress 7.-9.6.2012: „Orthopädie und Sex“;
  • 53. Österreichischer Chirurgenkongress 7.-9.6.2012: „Blutungs vs Thromboserisiken bei Wirbelsäuleneingriffen“
  • Eurospine Lyon 10/2014:   “Anterior Cervical Interbody Fusion using a Cage – a prospective Follow Up“